Historie

Das Büro KLEMM INGENIEURE wurde am 01.09.2006 gegründet. Als Unternehmensnachfolger starteten wir mit drei Mitarbeitern. Anfangs wurden vorrangig Leistungen im Bereich der Raumlufttechnik in einem engen regionalen Radius erbracht. Die anfängliche Ausrichtung ermöglichte es, dass KLEMM INGENIEURE zu einem Anbieter von Spezialleistungen entwickelt werden konnte.

Vom ersten Jahr an wuchs die Mitarbeiterzahl stetig und dynamisch. Beim Personalwachstum wurde besonderes Augenmerk auf die Ausbildung von Ingenieuren gelegt – als Praxispartner der BA Riesa und als Anbieter von Praktika im Rahmen der Ingenieurausbildung der TU Dresden und der HTW Dresden. Dem Mitarbeiterwachstum folgte eine sukzessive Erweiterung der Aufgabenfelder. Um den wachsenden Anforderungen integrierter Planungen gerecht werden zu können, haben wir in moderne Werkzeuge der Planung investiert – mittlerweile werden die Konstruktionsleistungen überwiegend mit 3D CAD Anwendungen erbracht.

Im Jahr 2010 erfolgte die juristische Umwandlung des Unternehmens in eine GmbH & Co. KG.

KLEMM INGENIEURE GmbH & Co. KG wurde 2012 nach DIN ISO 9001 zertifiziert – und hat seitdem bestätigte Prozesse in der Projektabwicklung.

Im Jahr 2012 wurde unser Schwesterunternehmen FINDIG – Die Projektdienstleister GmbH & Co. KG gegründet. Schwerpunkt der Tätigkeit dieses Unternehmens sind Beratungsleistungen.

Um dem dynamischen Unternehmenswachstum gerecht werden zu können, wurde in einen eigenen Bürostandort investiert. Heute arbeiten wir im „KLEMM-TURM“ – einem ehemaligen Rangierturm der Deutschen Reichsbahn, der nach umfassender Sanierung im Jahr 2013 eingeweiht wurde.

Heute sind wir eine Unternehmensgruppe mit ca. 25 fest angestellten Mitarbeitern und einem umfangreichen Leistungsspektrum. Schwerpunkt unserer regionalen Tätigkeit ist nach wie vor Sachsen, jedoch wickeln wir mittlerweile auch Groß- und Spezialprojekte in ganz Deutschland ab.

Unser Team und unser Leistungsspektrum sind organisch gewachsen. Einige der Mitarbeiter, die als Studenten ausgebildet wurden, übernehmen mittlerweile Verantwortung als Projektleiter oder haben Zertifizierungen im Rahmen der postgradualen Ausbildung (beispielsweise als Energieberater) erhalten.

Diagramm mit der Anzahl der Mitarbeiter seit 2006