Fraunhofer IIS-EAS

Im Süden Dresdens entsteht bis 2020 der Neubau des Institutsgebäudes für den Institutsteil Entwicklung Adaptiver Systeme EAS.
Die Investitionskosten von insgesamt rund 25 Millionen Euro werden von der Europäischen Union im Rahmen des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung, dem Bund sowie vom Freistaat Sachsen getragen.
Auf einer Nutzfläche von 4.300 Quadratmetern entstehen neben Büro- und Besprechungsräumen auch drei in das Gebäude integrierte Versuchshallen sowie zahlreiche Elektroniklabore und Messräume.
Nicht nur gestalterisch, sondern auch energetisch wird mit dem Gebäude ein zukunftsorientiertes Konzept verfolgt. Durch Luft-Erdwärmetauscher, Bauteilaktivierung und eine Photovoltaik-Anlage kann Energie zukünftig besonders effektiv genutzt werden.

Die Planungsleistungen für die Kostengruppen 410, 420, 430, 434 und 470 (Sanitär- und Heizungsinstallationen, Raumlufttechnische und Kältetechnische Anlagen und Technische Gase) werden durch KLEMM INGENIEURE erbracht.

Fertistellung: 2020

Daten:

  • Neubau mit 4.300 m² Nutzfläche
  • Büro- und Besprechungsräumen, Versuchshallen, zahlreiche Elektroniklabore und Messräume

Besonderheiten:

  • Umsetzung eines Luft-Erdwärme-Übertrager
  • Bauteilaktivierung
  • Erstellung eigenes Gebäudemodell für Haustechnische Berechnungen
  • Heizlast, Kühllast, Raumluftvolumenströme werden auf Basis eines Gebäudemodells berechnet
  • 3-D Konstruktion ab LPH 3
  • Heizkörper-, Rohr- und Kanalnetzauslegung auf Basis der 3-D konstruierten Medien

offizielle Info:

https://www.eas.iis.fraunhofer.de/de/fraunhofer_eas_dresden/standort.html

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.