Rotop Pharmaka GmbH

Die Rotop Pharmaka GmbH plant auf dem Gelände des Forschungsstandortes Rossendorf im Bestandsgebäude 892 die Herstellung von radioaktiven Arzneimitteln.
Dazu muss der vorhandene Kontrollbereich durch bauliche und ausstattungstechnische Anpassungen verändert werden. In Nicht-GMP-Räumen sollen Entwicklungstätigkeiten und Analysearbeiten ermöglicht werden.
Das Gebäude 892 wird dazu in 4 Teilabschnitten stufenweise umgebaut.

Daten zum Projekt:
Die Planungsleistungen für die Kostengruppen 410, 420, 430, 470 und 480, sowie zur Ausführung der Reinraumumschließungsflächen werden durch unser Ingenieurbüro erbracht.

Besonderheiten:
Planung eines Reimraumbereichs zur Herstellung von Radio-Pharmaka. Ausführung entsprechend EU-GMP-Leitfaden unter Beachtung der Anforderungen des Strahlenschutzes.
Der Umbau erfolgt in 4 Bauabschnitten

BIM-Arbeitsweise

Fertigstellung: 2021

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.